Mein Facebook-Feed

5 Tage vorher

Luxkom.de

Wenn ich eine Maske in der Öffentlichkeit trage, möchte ich, dass Du folgendes weißt:
🔵 Ich bin gebildet genug, um zu wissen, dass ich asymptomatisch sein könnte und dir trotzdem das Virus geben kann.
🔵 Nein, ich ′′ lebe nicht in Angst ′′ vor dem Virus. Ich möchte nur Teil der Lösung sein, nicht Teil des Problems.
🔵 Ich habe nicht das Gefühl, dass die Regierung mich kontrolliert. Ich habe das Gefühl, dass ich als Erwachsener etwas zur Gesellschaft beitragen kann.
🔵 Die Welt dreht sich nicht um mich. Es geht nicht nur um mich.
🔵 Wenn wir alle mit Rücksicht auf andere Menschen leben könnten, wäre diese Welt ein viel besserer Ort.
🔵 Das Tragen einer Maske macht mich nicht schwach, ängstlich, dumm oder gar ′′kontrolliert." Das macht mich rücksichtsvoll.

Wenn du darüber nachdenkst, wie du aussiehst, wie unangenehm es ist oder was andere über dich denken, stell dir einfach jemanden vor, der dir nahe steht - ein Kind, ein Vater, eine Mutter, Großeltern, eine Tante oder ein Onkel - der an einem Beatmungsapparat hängt und trotzdem erstickt, allein ohne dich oder ein Familienmitglied, das am Bett erlaubt ist.
Frag dich, ob du etwas hättest machen oder sagen können.
War es das Risiko wert?

Masken tragen ist nicht politisch. Es ist Ausdruck von gesundem Menschenverstand in dieser schwierigen Zeit!
... mehr ansehenweniger anzeigen

Auf Facebook ansehen

5 Tage vorher

Luxkom.de

Mein Appel an alle...
wir müssen diese jungen Menschen informieren, denn es geht nicht um Statistiken!!!! Sondern, um das was das Virus mit Dir machen kann, wenn es Dich erwischen sollte. Dass es nun eine neue Situation weltweit gibt ,weiß ich durch folgende neuartige Ereignisse.... weltweit aber auch in meinem Freundeskreis wie auch Kundenkreis. Ich habe bislang noch nie gehört, das TOTE in New York auf Ellis Iceland begraben werden oder im Cantal-Park zwischenbeerdigt werden oder in Kühl-LKWs gelagert werden????? Das weiß ich nicht aus den Medien sondern durch eine Deutsche bekannte die in der Nähe von NY seit 20 Jahren lebt. Eine älter Bekannte von mir lebt seit 40 Jahren in Bozen. Sie ließt jeden Tag die dortige Tagespresse "Dolomiten" Sie hat mir berichtet ,dass die Dolomiten im April2020 mehr Seiten mit Todesanzeigen hatten, als mit Berichterstattungen. Eine Freundin und eine Kundin hatten im März so eine starke Grippe, dass beiden erste nach 2 Wochen es geschafft haben mal auf den Balkon zu kommen. Der Gang zur Toilette war eine Tortur. Damals wurde nicht auf Corona getestet wenn Du nicht nachweisen konntest, dass Du Kontakt zu einem Erkrankten hattest. Jetzt nach 5 Monaten wurde auf Antikörper getestet und sieh da, beide hatten Corona. Jetzt haben beide Asthma das nach 5 Monaten mit 50 Jahren und sind nicht mehr belastbar. Eine Kundin von mir Ärztin aus einem Wuppertaler Krankenhaus, ist 10 Tage nachdem wir uns getroffen haben an Corona erkrankt. 28 Jahre, Leistungssportlerin mit 41 Fieber.... hat nun auch Asthma. Ihr Mann Blutgruppe O war immun und hat sich nicht angesteckt. Doc Esser aus den Medien bekannt, ist Leistungssportler und Lungenarzt aus Köln hatte Corona ohne Symptome. Jetzt nach 4 Monaten hat er auch Asthma und zusätzlich eine Autoimmunerkrankung.... er war ein völlig gesunder Mensch.... . 3 Hobbytaucher (meine Reisebekanntschaften) waren im März in Tirol. Keiner der drei hatte nennenswerte Symptome. Im Juni wollten alle drei wieder in der Adria tauchen. Alle drei haben Lungenschäden und können nicht mehr tauchen und ein Antikörpertest hat ergeben, dass sie Corona hatten. Wozu braucht man noch eine Statistik der Fallzahlen???? Passt auf Euch auf und schütze Dich und Deine Familie und die Menschen mit denen Du verkehrst und damit auch mich....
... mehr ansehenweniger anzeigen

Auf Facebook ansehen